Nationales Kulturgut: Mit allen guten und schlechten Geistern

Verschlungene Wege: Die Wanderschaft von Karl Hofers „Selbstbildnis mit Dämonen“ durch Raum und Zeit und was das Kulturgutschutzgesetz damit zu tun hat:  Wegen des neuen KGSG wird ein bedeutsames Werk nicht in Berlin versteigert.

Quelle: Nationales Kulturgut: Mit allen guten und schlechten Geistern

(9+)Das Kulturgutschutzgesetz und die Folgen – Kunst auf der Flucht – Kultur – Süddeutsche.de

Die seit einem Jahr geltenden scharfen Importregeln machen vor allem den Asiatika-Händlern zu schaffen – obwohl sie gar nicht die eigentlichen Adressaten sind. Viele verlagern ihre Auktionen ins Ausland.

Quelle: (9+)Das Kulturgutschutzgesetz und die Folgen – Kunst auf der Flucht – Kultur – Süddeutsche.de

Monika Grütters: Statt Allianzen zu schmieden, verhedderte sie sich in Kleinkriege | ZEIT ONLINE

Viele Freundschaften aus Zeiten, als sie ein geachtetes Mitglied des Kulturausschusses des Bundestags war, zerbrachen an der Durchsetzung des Kulturgutschutzgesetzes. Mit dem Kunsthandel steht die Bundeskulturpolitik seither auf Kriegsfuß. Das ist eine Branche, die am Ende für die Zirkulation von Kunst sorgt und auf die – als Käufer wie als Begünstigte von Stiftungen und Leihgaben aus privater Hand – auch die öffentlichen Museen angewiesen bleiben. Die Fronten sind verhärtet, und die Ministerin besteht auf einem ebenso altmodischen wie wirklichkeitsfremden Gegensatz: Hier die hehre Kunst, dort die Raffzähne, hier die Politikerin mit ihrem Gesetz als Verteidigerin der idealen Werte, dort die Kapitalisten, die nur Spekulation im Sinn haben.

Quelle: Monika Grütters: Statt Allianzen zu schmieden, verhedderte sie sich in Kleinkriege | ZEIT ONLINE

Wo bleibt die Kulturpolitik im Wahlkampf? | Kultur | DW | 13.09.2017

Das neue Kulturgutschutzgesetz ist auch Wahlkampthema in der Bundestagswahl. Als einzige Partei spricht sich die FDP offen dagegen aus.

In den Wahlprogrammen der Parteien steht Kultur nicht gerade an erster Stelle. Viele Diskussionen werden vor allem über die Feuilletons ausgetragen. Wir zeigen, welche Kulturthemen auch Potential im Wahlkampf haben.

Quelle: Wo bleibt die Kulturpolitik im Wahlkampf? | Kultur | DW | 13.09.2017

Ein Jahr Kulturgutschutzgesetz – Ausnahmeregelungen verhindern die Wirksamkeit

Von Enteignungen war die Rede, als vor einem Jahr das neue Kulturgutschutzgesetz verabschiedet wurde. Damit sollte der Verkauf deutscher Kulturgüter und vor allem der illegale Antiken-Handel  verhindert werden. Die Bilanz ist bisher ernüchternd.

Quelle: Ein Jahr Kulturgutschutzgesetz – Ausnahmeregelungen verhindern die Wirksamkeit

Handel – Kunst im Vakuum – Kultur – Süddeutsche.de

Interview des bekannten Auktionators Robert Ketterer zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Ende der Gewissheiten: Wie die Krise der Europäischen Union und die deutsche Bürokratie den Markt bedrohen: Ein Gespräch mit dem Münchner Kunsthändler und Auktionator Robert Ketterer.

Quelle: Handel – Kunst im Vakuum – Kultur – Süddeutsche.de